zu den Highlightthemen

Infinity Racing

Wissen anwenden beim Infinity Racing

Mal auf dem Hockenheimring antreten? Kein Problem in unserem Infinity Racing Team. Bei diesem Studierendenprojekt entwickeln Studentinnen und Studenten einen einsitzigen Rennboliden, der bei der Formula Student an den Start geht. Die Formula Student ist ein internationaler Konstruktionswettbewerb, an dem Studierende aus aller Welt teilnehmen und um den Sieg wetteifern. Das Ziel ist es, in Eigenregie einen funktionstüchtigen Formelrennwagen zu entwickeln und zu fertigen. Jedes Jahr steht dieser Flitzer dann beim Wettbewerb vor einer Expertenjury aus Industrie und Wirtschaft. Die Rennen finden dabei auf bekannten Rennstrecken in ganz Europa statt.

Von der Theorie in die Praxis

Mit Infinity Racing wird das Wissen aus dem Studium anwendbar. Neben technischem Know-how sind hier auch Kreativität, Eigenverantwortung, Teamfähigkeit sowie Zeit- und Projektmanagement gefragt. Ein Projekt mit hohen Ansprüchen, das die grauen Zellen fordert und auf die Kompetenzen jedes einzelnen Mitgliedes setzt. Studierende aller Fakultäten und aller Semester arbeiten hier Hand in Hand. Dabei ist breites Wissen gefragt, damit alle Abteilungen, die so eine Unternehmung braucht, abgedeckt sind. Da gibt es einmal die beiden Rennteams „Driverless” und „Combustion” sowie die Teamleitung und das Wirtschaftsteam. Bei Letzterem stehen Einkauf, Marketing, PR, Eventmanagement, Finanzen und viele weitere Managementaufgaben auf dem Programm. Dazu gehören natürlich auch ein richtiger Businessplan, Multimedia Betreuung und das Personalmanagement.

Eine starke Rennfamilie

Infinity Racing wäre nicht, was es ist, ohne die großartige Unterstützung der zahlreichen Sponsoren aus der Wirtschaft. Dazu gehören Finanz-, Sach- und Materialsponsoring, Fertigungsdienstleistungen sowie Softwarelösungen im Bereich der Entwicklung und Konstruktion. Fachwissen steuern auch das ADrive Living Lab und die Labore der technischen Hochschulfakultäten bei.

#hskempten | #racetime